Kommentare Suche Plus Facebook Facebook Youtube Instagram Youtube Instagram Schließen
Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Darüber hinaus setzten wir weitere Verfahren ein, um auf pseudonymisierter Basis Nutzeraktivitäten analysieren zu können. Einzelheiten hierzu und zu den Möglichkeiten eine solche Nutzung einzuschränken, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Titelbild des Orthomol Blogs

Auf diesem Bild wimmelt es von Katzen. Schmusekätzchen, Rassekater und Streuner haben sich versammelt. Doch beim nächtlichen Katertreff hat sich auch ein Hund eingeschlichen. Wer findet ihn? (Bild anklicken zum Vergrößern.)

Zugegeben, das ist gar nicht so einfach, aber ein gutes Training für die Konzentration.

Nach der Suche ist es allerdings wichtig, seine Augen wieder zu entspannen. Die inneren Augenmuskeln, die für das nahe Sehen zuständig sind, spannen sich beim konzentrierten Hinsehen sehr an. Auf Dauer werden die Augen so müde und empfindlich.

Um das Auge zu entspannen, sollte man den Blick daher regelmäßig vom Bildschirm wegführen und in die Ferne richten. Eine einfache Methode dazu ist die 20-20-20 Regel: Dabei schaut man alle 20 Minuten mindestens 20 Sekunden auf einen Gegenstand der etwa 20 Fuß (ca. 6 Meter) entfernt ist.

Eine weitere Wohltat für angestrengte Augen ist es auch, wenn wir uns bei Tageslicht im Freien aufhalten. Zudem kann eine ausgewogene Ernährung helfen, die Augengesundheit zu unterstützen. Rote, orange (Tomaten, Orangen, Karotten), gelbe (Bananen, Zitronen, Mais) und vor allem grüne (Spinat, Grünkohl) Lebensmittel sind wertvoll. Wichtig für die Sehkraft sind Vitamine, sekundäre Pflanzenstoffe, Omega-3-Fettsäuren, Mineralstoffe und Spurenelemente. In besonderen Lebensumständen kann jedoch nicht immer eine ausgewogene Ernährung gewährleistet werden. Eine Mikronährstoffkombination, zum Beispiel enthalten in Orthomol Vision aus der Apotheke, kann die Augengesundheit zudem gezielt unterstützen.

0 Kommentar

Kommentar schreiben

Ihr Kommentar ist für die anderen erst nach Freigabe sichtbar

Gesundheitsmeldung / 12.07.2019

Die Augen können viel über den Gesundheitszustand des ganzen Körpers verraten, etwa über den Zustand der Blutgefäße. Voraussetzung dafür ist, dass ein Augenarzt mit geeigneten Methoden den Augenhintergrund untersucht. Dagegen warnt die Deutsche Gesellschaft für Augenheilkunde vor der sogenannten „Irisdiagnostik“,…

Gesundheit im Blick / 08.05.2019

Regelmäßige Augenuntersuchungen können Sehbehinderungen oder gar Erblindung verhindern. Wo kein Augenarzt vor Ort sein kann, könnte das Smartphone in Zukunft ein flächendeckendes Augen-Screening ermöglichen. Einen funktionierenden Adapter bastelten indische Ärzte mit einer LED-Lampe, einer Batterie und etwas Klebeband. „Smartphones sind…

Gesundheitsmeldung / 28.03.2019

Per „Spritze“ haben chinesische Forscher Mäusen einen „Super-Sehsinn“ verpasst: Die behandelten Nager konnten mehr als 10 Wochen lang Infrarotlicht erkennen, das normalerweise unsichtbar ist. Die Technik, so die Forscher, funktioniert theoretisch auch beim Menschen. Welchen praktischen Nutzen das haben könnte,…

Gesundheitsmeldung / 07.03.2019

Operationen zur Korrektur eines „grauen Stars“ (Katarakt) verhindern in Deutschland rund 200 schwere Verkehrsunfälle jährlich, hat die deutsche Fachgesellschaft für Augenheilkunde (DOG) auf der Grundlage einer neuen Studie berechnet. Der Verband empfiehlt Autofahrerinnen und Autofahrern, ihre Sehkraft ab dem 60.