Kommentare Suche Plus Facebook Facebook Youtube Instagram Youtube Instagram Schließen
Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Darüber hinaus setzten wir weitere Verfahren ein, um auf pseudonymisierter Basis Nutzeraktivitäten analysieren zu können. Einzelheiten hierzu und zu den Möglichkeiten eine solche Nutzung einzuschränken, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Titelbild des Orthomol Blogs

Zu Beginn erntete Cordula Nussbaum, Coach für Zeit- und Selbstmanagement sowie Autorin vieler erfolgreicher Bücher, erstmal gerunzelte Stirnen bei den Teilnehmern: Wir sollten uns gegenseitig porträtieren. Aber ohne dabei aufs Papier zu schauen. Nach einigem Zögern stellte sich schnell Spaß bei allen ein – denn natürlich brachte niemand eine brauchbare Zeichnung des Gegenübers zustande.

Die Übung diente einerseits als Eisbrecher, andererseits lernten wir gleich zwei wichtige Dinge: Achtsamkeit schafft Ruheinseln im stressigen Alltag. Und genauer hinschauen fördert die Konzentration, die im Hin und Her des Jobs zum Beispiel leiden kann.

Was stresst uns?

Wichtig sei, so Cordula Nussbaum, der eigene Umgang mit Stress. Und dafür müsse man sich bewusst werden, welche Faktoren die Entspannung beeinträchtigen. Sei es durch eine konstant hohe Geräuschkulisse am Arbeitsplatz, von der eine Teilnehmerin berichtete, die als Erzieherin tätig ist. Wieder andere erkannten sich in den Stressfaktoren nicht nein sagen zu können, einen zu hohen Anspruch an sich selbst zu haben oder sich auch zwischen Beruf und Familie aufzureiben wieder.

Welcher Organisationstyp sind Sie?

Die Lösung? Die Expertin empfahl ganz pragmatische Dinge, wie z.B. eine „reisende To Do Liste“. Nicht gekoppelt an ein fixes Datum solle man sich Aufgaben notieren, sondern sich auch dabei den Freiraum lassen, gewisse Dinge von Tag zu Tag mitzunehmen. In einem kostenfreien Selbsttest auf ihrer Website kann man außerdem herausfinden, welcher Organisationstyp man selbst ist – denn darauf hin ergeben sich individuelle Strategien für ein besseres Zeitmanagement und weniger Stress.

Viel Positives konnten wir nach dem Workshop mitnehmen. Notieren sollte jeder auf einer eigenen Liste  drei Punkte, die in den ersten 72 Stunden nach dem Seminar in Angriff genommen werden. Denn erst dann, berichtete Cordula Nussbaum, seien neue Gewohnheiten für uns „abgespeichert“.

Immungesund kochen mit Nils Egtermeyer

Der Workshop mit Cordula Nussbaum ist Teil 2 der Aktion „Deutschland is(s)t gesund“, die wir gemeinsam mit dem Bauer Verlag in diesem Jahr zum zweiten Mal durchführen. Im Mai ging es für mehr Gelenkgesundheit mit Doppel-Olympiasiegerin Heike Drechlser zu Fuß durch Berlin. Im September wird es dann immungesund: Gemeinsam mit TV-Koch Nils Egtermeyer zaubern 20 neue Gewinner Köstlichkeiten, die die Abwehrkräfte in Erkältungs- und Grippezeit gezielt unterstützen können. Sie möchten sich für den Tag in Hamburg bewerben? Das geht z.B. online auf Wunderweib.de.

0 Kommentar

Kommentar schreiben

Ihr Kommentar ist für die anderen erst nach Freigabe sichtbar

In Action / 26.02.2019

Alleinerziehende müssen vor allem eines gut können - ihren Alltag organisieren. Dabei gilt es neben Haushalt, Arbeit und den täglichen Bedürfnissen der lieben Kleinen, auch zusätzliche Hürden, wie Krankheit und Schulausfall zu kompensieren, diesen mit viel positiver Energie entgegenzutreten.

In Action / 07.12.2018

Handball- die Sportart überzeugt dank ihrer Schnelligkeit, rasanten Spielwechseln und hoher Spannung. Kurz vor der anstehenden Herren-WM in Deutschland und Dänemark, steigt das Interesse an. Wer nicht nur vor dem TV mitfiebern möchte, sollte sich schleunigst einem Verein anschließen.