Kommentare Suche Plus Facebook Facebook Youtube Instagram Youtube Instagram Schließen
Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Darüber hinaus setzten wir weitere Verfahren ein, um auf pseudonymisierter Basis Nutzeraktivitäten analysieren zu können. Einzelheiten hierzu und zu den Möglichkeiten eine solche Nutzung einzuschränken, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Titelbild des Orthomol Blogs

Kennst du das? Es ist Montagmorgen, du vermisst noch das Wochenende und ausgeschlafen bist du auch nicht so richtig. Wenn du dann noch an die bevorstehende volle Arbeitswoche denkst, merkst du erst, wie erschöpft und müde du eigentlich bist. Klingelnde Telefone, ein ständig aufleuchtendes Smartphone, Mails ohne Ende und eine lange To-Do-Liste – die Alltags-Anspannung steht schon wieder vor der Tür.

Wer zum Wochenbeginn deshalb eine Entspannungmöglichkeit sucht, dem empfehle ich meine Lieblingsübung, die man ganz einfach im Büro am Schreibtisch durchführen kann. Und wenn die Kollegen seltsam schauen, einfach zum Mitmachen überreden:

Übung zur Mobilisierung des Rückens

  1. Aufrecht auf einen Stuhl setzen. Dabei die Arme auf den Oberschenkeln ablegen
  2. Langsam einatmen und dabei die Arme nach oben strecken
  3. Beim Ausatmen langsam nach vorne beugen und den Oberkörper lang machen. Entspannt die Arme an den Beinen runterhängen lassen und gleichmäßig weiter atmen
  4. Beim Einatmen langsam wieder Wirbel für Wirbel aufrichten
  5. Endposition mit aufrechtem Rücken kurz halten. Dabei die Arme entspannt hängen lassen.
  6. Fünf Mal wiederholen.

PEOB0067 (1) PEOB0068

PEOB0069 PEOB0070

PEOB0071

Diese Übung dient zur Mobilisierung der Wirbelsäule.

Tipps vom Profi

Empfohlen hat uns diese Übung übrigens Verena Rehbein von der vigespo GmbH. Sie ist Personal Trainerin und kennt sich aus in Sachen gesunder Entspannung. Hier bei Orthomol in Langenfeld macht sie uns auch regelmäßig „Beine“, z.B. bei Fitness- oder Pilateskursen.

Gesundheit im Blick / 27.06.2019

Die gute, alte Gartenarbeit erlebt wieder ein Revival. Egal ob in der Stadt oder auf dem Land – selber buddeln, pflanzen und säen ist wieder angesagt. Eine Entwicklung, die durchaus positiv zu bewerten ist, nicht zuletzt durch den Fakt, dass beim Gärtnern nicht nur frisches Grün, sondern auch eine gehörige Portion Wohlbefinden geerntet werden kann.