Kommentare Suche Plus Facebook Facebook Youtube Instagram Youtube Instagram Schließen
Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Darüber hinaus setzten wir weitere Verfahren ein, um auf pseudonymisierter Basis Nutzeraktivitäten analysieren zu können. Einzelheiten hierzu und zu den Möglichkeiten eine solche Nutzung einzuschränken, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Titelbild des Orthomol Blogs

Die UN-Generalversammlung hat am 21. September 1981 diesen Tag zum „International Day of Peace“ erklärt, um die Idee des Friedens zwischen Ländern und Völkern zu stärken. Ich habe großen Respekt vor den Menschen und Organisationen, die sich dieser Idee verschrieben haben, und die sich weltweit dafür einsetzen, dass gewaltsame Auseinandersetzungen ein Ende finden, und dass Frieden und Stabilität geschaffen und erhalten werden.

Für den Frieden engagiert hat sich auch ein Mann, der für Orthomol eine besondere Bedeutung hat: Linus Pauling (1901 – 1994) gilt als Begründer der orthomolekularen Ernährungsmedizin, die heute vielfach Bestandteil ernährungsmedizinischer Behandlungskonzepte ist und die Grundlage des Orthomol-Produktsortiments bildet.

Kampf für den Frieden

Als Friedensaktivist hat sich Pauling seit 1946 gegen Atomwaffentests, gegen die Verbreitung von Atomwaffen und generell gegen Kriegsführung als Maßnahme zur Lösung internationaler Konflikte engagiert. Dafür wurde der Forscher im Jahre 1962 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet.

Noch 1991, im hohen Alter von 90 Jahren, erhob Pauling seine Stimme für den Frieden, indem er den damaligen US-Präsidenten Bush beschwor, den Krieg gegen den Irak zu stoppen und in Verhandlungen einzutreten.

Doppelter Nobelpreisträger

Der Friedensnobelpreis war bereits die zweite Auszeichnung der Nobel-Stiftung für Linus Pauling. Bereits im Jahr 1954 hatte der Wissenschaftler für seine Forschungen über die Natur der chemischen Bindung den Nobelpreis für Chemie erhalten. Pauling ist damit bislang der einzige Mensch, der zwei ungeteilte Nobelpreise erhalten hat.

Unterstützung gefragt

Neben dem politischen Einsatz für den Frieden ist in Krisenregionen auch humanitäre Hilfe notwendig, um Flüchtlinge und Kriegsopfer mit Lebensmitteln, Medizin und Trinkwasser zu versorgen. Organisationen wie das Bündnis „Aktion Deutschland Hilft“ rufen daher alljährlich anlässlich des Weltfriedenstages zu Spenden auf.

0 Kommentar

Kommentar schreiben

Ihr Kommentar ist für die anderen erst nach Freigabe sichtbar

Presse / 24.05.2019

In der Juni-Ausgabe 6/2019 der Stiftung Warentest wurden Nahrungsergänzungsmittel für Frauen mit Kinderwunsch und Schwangere untersucht, darunter auch unser Produkt Orthomol Natal. Dabei wird vor allem die Zugabe von Eisen kritisiert – hierzu haben wir und anerkannte Expert*innen eine andere Sichtweise.