Kommentare Suche Plus Facebook Facebook Youtube Instagram Youtube Instagram Schließen
Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Darüber hinaus setzten wir weitere Verfahren ein, um auf pseudonymisierter Basis Nutzeraktivitäten analysieren zu können. Einzelheiten hierzu und zu den Möglichkeiten eine solche Nutzung einzuschränken, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Titelbild des Orthomol Blogs

Wir alle beneiden doch die Fußballprofis. Sie verdienen viel Geld, haben teure Autos und große Häuser. Doch ist dies wirklich alles? Nein. Das Leben als Vorbild vieler Kinder ist nicht immer so, wie man es sich vorstellt. Man hat nicht alle Freiheiten der Welt. So ist das auch mit der Ernährung. Denn als Fußballprofi heißt es: trinken, trinken, trinken. Etwa zwei Liter am Tag sollte man zu sich nehmen, am besten Wasser oder eine Fruchtschorle, die neben Flüssigkeit auch etwas Energie liefert. Fünfmal am Tag soll ein Fußballer Obst und Gemüse essen, um sich fit zu halten. So bekommt der Körper wieder viele Vitamine. Die sind zum Beispiel auch in Orthomol Sport enthalten, einem Nahrungsergänzungsmittel mit Magnesium für den normalen Energiestoffwechsel und die normale Muskelfunktion.

Mein Ernährungsplan am Spieltag

Aber zurück zum Fußball. Ein Fußballspieler sollte Milchprodukte zu sich nehmen. Diese enthalten Eiweiß und versorgen die Knochen mit reichlich Calcium. Doch das ist nicht genug: An einem Spieltag halte ich beispielsweise einige Ernährungsregeln ein. Zum Frühstück lediglich Haferflocken, Joghurt mit Obst. Zum Mittagessen Nudeln. Diese versorgen den Körper mit Kohlenhydraten. In der Halbzeit viel trinken. Auch Energieriegel essen, damit ich zwischendurch nicht schlapp mache. Nach dem Spiel ist die Aufnahme von Flüssigkeit sehr wichtig. Zudem sollte eine kohlenhydratreiche Mahlzeit folgen und Eiweiß aufgenommen werden. So enthält der Körper genug Energie und Proteine für den Muskel, um sich zu regenerieren. Genug gesagt! Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass es nicht immer einfach und entspannt ist als Fußballprofi zu leben!!!

Über den Autor:

Tim Geraerts

Tim Geraets (14) absolvierte Berufserkundungstage bei Orthomol. Als ehrgeiziger Fußballer (Ziel: Nationalmannschaft) vom Verein Victoria Köln informierte er sich in der Medizin-Abteilung ganz genau darüber, worauf Sportler in Sachen Ernährung besonders achten sollen. Sein Wissen teilt er mit uns in diesem Blog-Post.

0 Kommentar

Kommentar schreiben

Ihr Kommentar ist für die anderen erst nach Freigabe sichtbar

Gesundheitsmeldung / 12.07.2019

Neuen Nachbarn schenkt man traditionell Brot und Salz – das ist eigentlich doppelt gemoppelt, folgt man einer Untersuchung des staatlichen Max-Rubner-Institutes. Im Rahmen einer bundesweiten Erhebung wird regelmäßig der Kochsalzgehalt von Gebäck ermittelt. Brot ist eine der Hauptquellen für die…

Gesundheitsmeldung / 12.06.2019

150 Minuten moderates Training pro Woche werden empfohlen, um die eigene Gesundheit zu fördern. Dafür bleibt vielen Berufstätigen nur der späte Abend. Mindert das späte Training die Schlafqualität? Offenbar nicht: Moderates Training fördert nicht nur den allgemeinen Gesundheitszustand, sondern auch…