Kommentare Suche Plus Facebook Facebook Youtube Instagram Youtube Instagram Schließen
Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Darüber hinaus setzten wir weitere Verfahren ein, um auf pseudonymisierter Basis Nutzeraktivitäten analysieren zu können. Einzelheiten hierzu und zu den Möglichkeiten eine solche Nutzung einzuschränken, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Titelbild des Orthomol Blogs

Endlich zeigt sich der Sommer von seiner guten Seite. Sonne und blauer Himmel machen Lust auf Bewegung. Das tut nicht nur der Bikini-Figur gut, sondern dem gesamten Körper. Unserer Gelenke freuen sich dabei besonders über gelenkschonende Sportarten.

Yoga, Pilates & Co.

Kontrollierte, sanfte Bewegungsabläufe, die die Muskeln stärken, die Durchblutung fördern und für Entspannung sorgen, sollten bei Gelenkbeschwerden mit auf der Agenda stehen. Und was gibt es Schöneres, als einen Sommertag mit Yoga oder Pilates am Morgen auf dem Balkon oder im Garten zu begrüßen. Doch nicht jede Übung ist für alle geeignet. Am besten vorher bei einem geschulten Trainer oder Physiotherapeuten nachfragen.

Schwimmen und Wassergymnastik

Baden gehen und Sommer sind untrennbar miteinander verbunden – warum das nicht auch gleich für die Gelenkgesundheit nutzen? Schon allein der Wasserauftrieb verringert das eigene Körpergewicht und entlastet die Gelenke. Kraul- oder Rückenschwimmen bedeuten wohltuende Bewegungsabläufe und sind sanft zu den Gelenken. Auch bei Gymnastikübungen im kühlen Nass wird die Belastung durch das Wasser abgefedert und trotzdem durch leichte Anstrengung die Kondition gefördert.

Radfahren

Die gleichmäßigen Bewegungen auf dem Rad sind optimal für Hüft- und Kniegelenke. Hier, je nach Gelände, am besten einen niedrigeren Gang mit wenig Widerstand wählen, das ist für die Gelenke am schonendsten.

Über die Autorin

Angela Steere
Angela Steere ist Geschäftsführerin von Yupik PR und beobachtet seit über 15 Jahren Themen und Trends der Healthcare-Branche.

0 Kommentar

Kommentar schreiben

Ihr Kommentar ist für die anderen erst nach Freigabe sichtbar

Gesundheitsmeldung / 12.06.2019

150 Minuten moderates Training pro Woche werden empfohlen, um die eigene Gesundheit zu fördern. Dafür bleibt vielen Berufstätigen nur der späte Abend. Mindert das späte Training die Schlafqualität? Offenbar nicht: Moderates Training fördert nicht nur den allgemeinen Gesundheitszustand, sondern auch…

Gesundheitsmeldung / 12.06.2019

Ein Knochenbruch legt den Alltag erst einmal lahm. Kommen noch andere Stressfaktoren dazu, kann dies sogar die Heilung verzögern, haben Forscher aus Ulm beobachtet. Eine chronisch hohe Stressbelastung, etwa nach traumatisierenden Erfahrungen, hat nicht nur seelische, sondern auch körperliche…