Kommentare Suche Plus Facebook Facebook Youtube Instagram Youtube Instagram Schließen
Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Darüber hinaus setzten wir weitere Verfahren ein, um auf pseudonymisierter Basis Nutzeraktivitäten analysieren zu können. Einzelheiten hierzu und zu den Möglichkeiten eine solche Nutzung einzuschränken, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Titelbild des Orthomol Blogs

Sie fragen:

Verwendet Orthomol künstliche oder natürliche Mikronährstoffe?

Wir antworten:

Einige Mikronährstoffe wie bestimmte Vitamine oder sekundäre Pflanzenstoffe werden aus Pflanzen gewonnen. Fettsäuren aus Fischöl (also Omega-3-Fettsäuren), die sich in einigen unserer Produkte befinden, stammen aus Meeresfischen, beispielsweise Anchovis und Sardellen.

Die meisten Vitamine werden heutzutage durch Fermentation hergestellt, das sichert eine gleichbleibend hohe Qualität. Fermentation ist ein natürlicher Prozess und wird häufig in der Lebensmittelproduktion eingesetzt, etwa um Bier zu brauen oder bei der Teeherstellung.

Für die Bioverfügbarkeit ist die Herkunft in vielen Fällen ohnehin unerheblich: Studien zeigen, beispielhaft für Vitamin C, dass die Quelle (Orangensaft, Konzentrat oder Nahrungsergänzungsmittel) nicht ausschlaggebend und die Aufnahme vergleichbar ist. Bei bestimmten Darreichungsformen (z. B. einer Trinklösung) kann man sogar von einer schnelleren Aufnahme ausgehen, weil die Inhaltsstoffe hier direkt verfügbar sind und nicht erst aufgeschlüsselt werden müssen.

2 Kommentare

Duri gepostet am Mittwoch, 06. April 2016:

Ich nehme seit 50 Jahren Vitamine zu mir (bin 69 und freue mich bester Gesundheit). Seit 2005 nehme ich Orthomol.
Nun zu meiner Frage: welche Form wird am besten vom Körper aufgenommen? Fläschchen oder Tabletten?

Antworten
Harald Dreier (Orthomol Social Media Team) gepostet am Mittwoch, 06. April 2016:

Hallo Duri,
Fläschchen oder Tabletten – das ist eher eine Frage des persönlichen Geschmacks. Allgemein passieren Flüssigkeiten den Magen-Darm-Trakt schneller als feste Nahrungsbestandteile. Die Aufnahme von Mikronährstoffen ist aber eher von anderen Faktoren abhängig. Genauer können Ihnen das unsere medizinischen Expertinnen erklären, die Sie über unsere Service-Line erreichen: Tel. +49 2173 9059-0.
Weiterhin alles Gute!

Antworten

Kommentar schreiben

Ihr Kommentar ist für die anderen erst nach Freigabe sichtbar

Presse / 24.05.2019

In der Juni-Ausgabe 6/2019 der Stiftung Warentest wurden Nahrungsergänzungsmittel für Frauen mit Kinderwunsch und Schwangere untersucht, darunter auch unser Produkt Orthomol Natal. Dabei wird vor allem die Zugabe von Eisen kritisiert – hierzu haben wir und anerkannte Expert*innen eine andere Sichtweise.