Kommentare Suche Plus Facebook Facebook Youtube Instagram Youtube Instagram Schließen
Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Darüber hinaus setzten wir weitere Verfahren ein, um auf pseudonymisierter Basis Nutzeraktivitäten analysieren zu können. Einzelheiten hierzu und zu den Möglichkeiten eine solche Nutzung einzuschränken, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Titelbild des Orthomol Blogs

Mit #RheinischerFreundschaft  in den Liga-Endspurt: Das Engagement der Orthomol GmbH als Haupstponsor von Fortuna Düsseldorf ist ein voller Erfolg. Der Eindruck, dass sich zwei starke Partner gesucht und gefunden haben, hat sich bestätigt. Orthomol ist begeistert von der leistungsstarken Performance von Fortuna Düsseldorf und natürlich der Weihnachtsmeisterschaft .
Nils Glagau, Geschäftsführer von Orthomol, steht uns im „Fortuna-Interview“ Rede und Antwort.

1) Die Rückrunde hat gerade erst begonnen, wie fällt das erste Zwischenfazit zu der Kooperation Orthomol und Fortuna 95 aus?

Wir freuen uns sehr, dass die Fortunen mit uns als Partner direkt die „Weihnachtsmeisterschaft“ geholt haben. So kann es doch weitergehen!
Aber natürlich gibt’s auch in jeder guten Partnerschaft Stellschrauben, die man gemeinsam optimieren kann. Das gehen wir zusammen mit der Fortuna an – für eine erfolgreiche Rückrunde!

2) Auf die Rheinische Freundschaft – merkst Du Veränderung in der Wahrnehmung von Orthomol bei Euch in der Region basierend auf dem Hauptsponsoring?

Für die Wahrnehmung der Marke Orthomol bedeutet das Sponsoring natürlich einen großen Sichtbarkeitsschub. Im Rheinland profitieren wir von der großen Sympathie, die der Club hat. Viele werden auch auf uns aufmerksam, die vorher noch keinen Kontakt mit Orthomol hatten.

3) Wie oft hast Du es geschafft, bei den Heimspielen die Fortuna anzufeuern?

Ich versuche, regelmäßig dabei zu sein. Aber wirklich kein einziges Spiel bisher versäumt hat mein Geschäftsführungskollege Michael Schmidt, der seit seiner Kindheit bereits Fortuna-Fan ist.

4) Welches Spiel war bisher Dein persönliches Highlight?

Mir hat besonders gut das DFB-Pokalspiel gegen Borussia Mönchengladbach gefallen. Die Esprit Arena war voll bis unters Dach, außerdem machte das „Lokalderby“ das Match so besonders.
Aber auch das Spiel gegen Dynamo Dresden vom 15. Spieltag ist mir in Erinnerung geblieben. Zwar hat die Fortuna 1:3 verloren, aber die Mannschaft hat mit Leidenschaft gekämpft, was sich wiederum auf die Fans übertragen hat.

5) Auch im Rahmen der Tätigkeit als Hauptsponsor unterstützt Orthomol soziale Projekte. So hat Orthomol beispielsweise organisiert, dass Fortuna Kicker zum Adventsbacken in die Düsseldorfer Arche e.V. kommen und dort für strahlende Kinderaugen gesorgt. Wie wichtig ist Dir und Deinem Team soziales Engagement?

Sehr wichtig! Wir sind uns bewusst, wie gut es uns geht – und dass es aber auch rund um uns viele Orte gibt, wo Hilfe besonders nötig ist. Wir können leider nicht allen gerecht werden, setzen aber seit einigen Jahren unter dem Dach „Orthomol mit Herz“ schöne Projekte um. So sammeln wir beispielsweise für die ARCHE e.V. und ermöglichen den Kindern an allen Standorten bundesweit täglich frisches Obst und Gemüse. Aber auch hier bei uns in Langenfeld engagieren sich unsere Mitarbeiter und kochen beispielsweise regelmäßig in einer Einrichtung für wohnungs- und mittellose Bürger.

6) Schon vor dem Engagement als Hauptsponsor hat u.a. die medizinische Abteilung der Fortuna auf Orthomol-Produkte vertraut. Wie werden die Produkte im Alltag der Profi-Sportler eingebunden?

Der Betreuerstab rund um Dr. Ulf Blecker und Physiotherapeut Carsten Fiedler ist schon länger von unseren Produkten überzeugt. Die komplette Mannschaft unterstützt Leistungsfähigkeit, Regeneration und Widerstandskraft mit Orthomol Sport – ergänzt seit Kurzem um unsere neue Produkt-Familie. Das medizinische Team hat die Relevanz der ernährungsmedizinischen Unterstützung für ihre Profisportler erkannt und ist auch in regem Austausch mit den Profis aus unserem Haus. In einzelnen Fällen kommen, je nach Anwendungsgebiet, auch andere Produkte zum Einsatz.

7) Auch für Orthomol war 2017 ein spannendes Jahr. So wurde z.B. das erfolgreiche Orthomol-Multi-Sport-Prinzip gelauncht. Welche Benefits haben Sportler durch die Erweiterung der Orthomol Sport-Produkte?

Viele Sportler haben schon lange immer wieder gefragt, wann sie alles, was sie für die Zeit vor, während und nach dem Sport brauchen, auch von uns bekommen können. Diesem Wunsch sind wir nach intensiver Produktentwicklung nachgekommen – und freuen uns über sehr viel positive Resonanz aus dem Markt. Auch mit der erweiterten Orthomol Sport-Range können Athleten weiterhin auf eine bedarfsgerechte Dosierung und bewährte Orthomol-Qualität vertrauen.

8) Ist es richtig, dass auch Unternehmens intern „Sport“ ein wichtiges Thema ist?

Wir sind ein sehr „bewegtes Unternehmen“: Unseren Mitarbeitern stehen z.B. an den Standorten hier in Langenfeld verschiedene Sporteinrichtungen zur Verfügung. Wir bieten Fitnesskurse mit Personal Trainern an, haben ein kleines Fitnessstudio, einen Basketball- und Badminton-Platz. Wenn das Wetter mitspielt, können wir auch Beachvolleyball spielen oder den Orthomol-Pumptrack nutzen. Das ist ein öffentlich zugänglicher Rundkurs, den man mit rollenden Geräten aller Art nutzen kann. Und natürlich wird auch gekickt: in der Mittagspause am Kickertisch, nach Feierabend einmal in der Woche mit unserer Betriebsfußballmannschaft. Nicht so gut wie Fortuna, aber ein tolles Team!

0 Kommentar

Kommentar schreiben

Ihr Kommentar ist für die anderen erst nach Freigabe sichtbar

In Action / 26.02.2019

Alleinerziehende müssen vor allem eines gut können - ihren Alltag organisieren. Dabei gilt es neben Haushalt, Arbeit und den täglichen Bedürfnissen der lieben Kleinen, auch zusätzliche Hürden, wie Krankheit und Schulausfall zu kompensieren, diesen mit viel positiver Energie entgegenzutreten.

In Action / 15.02.2019

Christoph Metzelder ist als langjähriger Bundesliga-Fußballer und Nationalspieler bekannt. Heute engagiert sich Metzelder mit seiner Stiftung für Kinder und Jugendliche aus prekären Stadtteilen in Deutschland. Außerdem ist er überzeugter Orthomol-Verwender. Grund genug für uns, ihn zum Thema Gesundheit und Ernährung zu befragen.