Kommentare Suche Plus Facebook Facebook Youtube Instagram Youtube Instagram Schließen
Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Darüber hinaus setzten wir weitere Verfahren ein, um auf pseudonymisierter Basis Nutzeraktivitäten analysieren zu können. Einzelheiten hierzu und zu den Möglichkeiten eine solche Nutzung einzuschränken, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

6 Pflichtzutaten, 1 immungesundes Gericht – so lautete knapp zusammengefasst die Aufgabe bei unserer Food-Challenge, die kurz vor Weihnachten zu Ende ging. Als Pate der Challenge legte der Foodblogger Jens Glatz von Kochhelden.TV vor und zeigte (außer Konkurrenz), was mit den vorgegebenen Zutaten möglich ist. Er zauberte eine „Healthy Bowl“, mit der er seinem Männerschnupfen den Kampf ansagte.

Nun waren Foodblogger, Hobbyköche und andere „Foodies“ aufgerufen, es ihm gleich zu tun. Die immungesunden Zutaten Tomaten, Paprika, Spinat, Champignons, Zitrusfrüchte und Nüsse oder Kerne mussten in einem kreativen Gericht verarbeitet werden, das im Internet unter dem Hashtag #immungesund präsentiert werden sollte.

Die Kreativität der Beiträge und die ansprechenden Fotos haben uns überwältigt! An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern fürs Mitmachen bedanken. Leider konnten nicht alle gewinnen, und die Jury – bestehend aus Jens Glatz sowie aus Mitarbeitern der Firma Orthomol und der Agentur d.Tales – hatte die schwere Aufgabe, die Besten zu küren.

Mittlerweile ist die Entscheidung gefallen. Wir gratulieren den Gewinnern und möchten nun die Erstplatzierten vorstellen:

mobeads_Blog

Platz 1: „Lachs-Mandarinen-Törtchen verliebt sich in Champignons mit Tomaten-Marmelade“ von Mo’Beads

 
janaliebt

Platz 2: Zitronen-Hähnchenschenkel mit Ofengemüse von jana liebt

 
healthy_fitandfood

Platz 3: Bulgur-Pfanne mit Garnelen von healthy_fitandfood

 
In unserer Bildergalerie finden Sie auch alle anderen Gewinner. Viel Spaß beim Durchklicken – und beim Nachkochen!


0 Kommentar

Kommentar schreiben

Ihr Kommentar ist für die anderen erst nach Freigabe sichtbar

Rund um Ernährung / 24.04.2018

Früher galten „fünf kleine Mahlzeiten“ als ideal, um den Blutzucker „stabil“ zu halten und keine Heißhungerattacken zu provozieren. Diese Empfehlung wandelt sich gerade komplett: Jetzt sollen möglichst wenige Mahlzeiten mit langen Pausen ohne jede Nahrungsaufnahme über den Tag verteilt werden.