Kommentare Suche Plus Facebook Facebook Youtube Instagram Youtube Instagram Schließen
Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Darüber hinaus setzten wir weitere Verfahren ein, um auf pseudonymisierter Basis Nutzeraktivitäten analysieren zu können. Einzelheiten hierzu und zu den Möglichkeiten eine solche Nutzung einzuschränken, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Titelbild des Orthomol Blogs

Geheimnisvoller Amaranth,

deine stecknadelkopf-kleinen Körner sind es wert, entdeckt zu werden. Von den Inkas wurdest Du als „heiliges Korn“ verehrt und geschätzt. Bei uns hat Deine Karriere erst vor wenigen Jahren begonnen, aber Deine Freunde sind bereits begeistert von Deinen inneren Werten, dem nussigen Aroma und Deiner Wandlungsfähigkeit in unserem Töpfen und Tellern. 

Die einen loben Deine Inhaltsstoffe wie Eisen, Magnesium, wertvolle Proteine und den Kollagen-Baustein Lysin – besonders wenn Sie auf Fleisch verzichten möchten. Andere finden besonders das attraktiv, was Dir fehlt: Das Klebereiweiß Gluten nämlich, welches einige Menschen nicht vertragen. Für diese bist du eine gesunde Getreidealternative. Der Name „Inkaweizen“ ist trotzdem Etikettenschwindel, denn verwandtschaftliche Beziehungen zu Süßgräsern wie Weizen, Roggen oder Dinkel unterhältst du nicht. 

Gesunder Gartenschmuck

Hobbygärtner können sich von Deiner wahren Abstammung leicht selbst überzeugen: Ab April keimst Du als anspruchsloser Gast in unseren Gärten und bildest hübsche rote Blütenstände, die Deiner Familie, den Fuchsschwanzgewächsen, alle Ehre machen. Im Herbst reifen in den Blüten einer einzigen Pflanze bis zu 50.000 Körnchen.

Die lassen sich lange aufbewahren und dann in Aufläufen, Gemüsepfannen oder als Füllung für Gemüse wie Paprika oder Zucchini veredeln, zu Mehl vermahlen in Pfannkuchen oder Kuchen  verbacken oder – unser heimlicher Favorit – als besonders gesunde Pop-Körner über Müsli und Joghurt streuen. Weil Du Dir den Sprung aus verborgenen Reformhauswinkeln in die Regale gewöhnlicher Supermärkte redlich verdient hast, verleihen wir Dir heute den Titel: Liebling des Monats April.

0 Kommentar

Kommentar schreiben

Ihr Kommentar ist für die anderen erst nach Freigabe sichtbar

Gesundheitsmeldung / 12.07.2019

Neuen Nachbarn schenkt man traditionell Brot und Salz – das ist eigentlich doppelt gemoppelt, folgt man einer Untersuchung des staatlichen Max-Rubner-Institutes. Im Rahmen einer bundesweiten Erhebung wird regelmäßig der Kochsalzgehalt von Gebäck ermittelt. Brot ist eine der Hauptquellen für die…

Gesundheitsmeldung / 12.06.2019

Süßes gilt als „Nervennahrung“. Stress wird gern mit Schokolade bekämpft, und um bei ungeliebten Aufgaben konzentriert zu bleiben, sollen süße Snacks Motivationslöcher stopfen. Wissenschaftler haben die Studienlage zum Einfluss von Zucker auf die Gemütslage durchforstet und behaupten: Es gibt…