Kommentare Suche Plus Facebook Facebook Youtube Instagram Youtube Instagram Schließen
Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Darüber hinaus setzten wir weitere Verfahren ein, um auf pseudonymisierter Basis Nutzeraktivitäten analysieren zu können. Einzelheiten hierzu und zu den Möglichkeiten eine solche Nutzung einzuschränken, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Titelbild des Orthomol Blogs

Geliebter Kakaobaum,

Deine Verehrer sind zahlreich. Von Europa bis zum nahen Osten, von Nord- nach Südamerika bist Du interkulturell beliebt. In diesen kalten, dunklen Wintertagen streichelt Dein Kakao unsere Seele und veredelt unser Weihnachtsfest. Deine Fans sind überzeugt: da Kakaobohnen auf Bäumen wachsen, sei Schokolade Obst. Andere sehen in ihr Gottes Entschuldigung für Brokkoli. Soweit würden wir nicht gehen. Trotzdem ist das Aroma Deiner Frucht unvergleichlich, wir lieben Dich, manche sind geradezu süchtig nach Dir.

Und wahre Liebe verzeiht: Den Zucker, das Fett, die Kalorien, welche das Erlebnis Deines Geschmacks erst tragen. Wenn unser Gewissen sich meldet, steigen wir auf fair gehandelte und außerdem dunkle Sorten um, die noch mehr gesunde Flavonoide enthalten.

Nach einer Runde durch die frostige Natur teilen wir mit unseren Kindern eine heiße Tasse Kakao. Wir lassen uns von Dir verführen, belohnen uns mit  Deinem zarten Schmelz und zeigen unsere Liebe mit schokoladigen Aufmerksamkeiten. Ob in Pudding, Keksen oder Müsli – Du bist Nahrung für unsere Psyche. Morgen, wenn die Sonne einmal durch die Wolken schaut, werden wir wieder Brokkoli essen. Versprochen. Aber vorher laden wir dich zu einem Kaminabend ein und küren Dich zum Liebling des Monats Dezember.

0 Kommentar

Kommentar schreiben

Ihr Kommentar ist für die anderen erst nach Freigabe sichtbar