Kommentare Suche Plus Facebook Facebook Youtube Instagram Youtube Instagram Schließen
Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Darüber hinaus setzten wir weitere Verfahren ein, um auf pseudonymisierter Basis Nutzeraktivitäten analysieren zu können. Einzelheiten hierzu und zu den Möglichkeiten eine solche Nutzung einzuschränken, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Titelbild des Orthomol Blogs

Duftender Apfel,

wenn es sein muss, reist du um die halbe Welt, um uns als zuverlässiges Jedermanns-Obst durch das ganze Jahr zu begleiten. Von Neuseeland bis Südafrika reifen Äpfel für unsere Teller. Du bist uns ein treuer Freund, der sich in bodenständigen Gerichten  wie „Himmel und Erde“ und schlichtem Apfelmus mit seinen süß-säuerlichen Geschmacksnoten ebenso engagiert wie in raffiniertem Gebäck.

Deine Rolle als ultimative Versuchung im Skandal um den Baum der Erkenntnis, bei der Du an der Vertreibung der Menschheit aus dem Paradies beteiligt gewesen sein sollst, hat Dir nicht nachhaltig schaden können. Im Gegenteil: Schon bald wurdest Du in Gestalt des Reichsapfels als Herrschaftssymbol verehrt und als besondere Leckerei vom sagenumwobenen Nikolaus verschenkt.

Heute bist Du sozusagen unser täglich Obst, und der volksmedizinische Merksatz „An apple a day keeps the doctor away“ (ein Apfel am Tag hält den Doktor fern) hat durchaus einen wahren Kern, denn deine handlichen Portionspakete liefern Mikronähr-, Ballast- und sekundäre Pflanzenstoffe in einer besonderen Vielzahl und leckerer Verpackung. Dein Pektin etwa füllt unseren Magen und hält uns länger satt, als Dein schlanker Kaloriengehalt vermuten lässt. Dieser Tage pflücken wir Dich frisch und knackig direkt vom Baum und preisen Dich dabei als unseren Liebling des Monats.

Herzlichen Glückwunsch!

0 Kommentar

Kommentar schreiben

Ihr Kommentar ist für die anderen erst nach Freigabe sichtbar

Gesundheitsmeldung / 12.07.2019

Neuen Nachbarn schenkt man traditionell Brot und Salz – das ist eigentlich doppelt gemoppelt, folgt man einer Untersuchung des staatlichen Max-Rubner-Institutes. Im Rahmen einer bundesweiten Erhebung wird regelmäßig der Kochsalzgehalt von Gebäck ermittelt. Brot ist eine der Hauptquellen für die…

Gesundheitsmeldung / 12.06.2019

Süßes gilt als „Nervennahrung“. Stress wird gern mit Schokolade bekämpft, und um bei ungeliebten Aufgaben konzentriert zu bleiben, sollen süße Snacks Motivationslöcher stopfen. Wissenschaftler haben die Studienlage zum Einfluss von Zucker auf die Gemütslage durchforstet und behaupten: Es gibt…