Kommentare Suche Plus Facebook Facebook Youtube Instagram Youtube Instagram Schließen
Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Darüber hinaus setzten wir weitere Verfahren ein, um auf pseudonymisierter Basis Nutzeraktivitäten analysieren zu können. Einzelheiten hierzu und zu den Möglichkeiten eine solche Nutzung einzuschränken, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Titelbild des Orthomol Blogs

Zwei untrainierte Laufanfänger stellten sich im Mai der Herausforderung, bis zum 4. September 2016 fit zu werden für die Teilnahme an dem 10-km-Lauf auf der Düsseldorfer Königsallee.

Die Herausforderin Dany absolvierte die erste Hälfte des Vorbereitungszeitraumes gemeinsam mit unserem Orthomol-Kollegen Harald. Zwei Monate lang nahm sie an den Übungseinheiten mit Personal Trainer Bastian teil und kämpfte eifrig gegen den inneren Schweinehund, um das vom Trainer vorgegebene Laufpensum zu erfüllen. Leider wurde für Dany die Teilnahme an den Trainingsterminen, Videodrehs etc. aus zeitlichen Gründen zu schwierig, so dass sie ihren Platz bei der Challenge einem neuen Herausforderer zur Verfügung gestellt hat. Hier ist er:

Andre

André aus Düsseldorf

Der 39-jährige André ist auch Laufanfänger. Im Sommer verbringt er die meisten Wochenenden mit Segelfliegen. Genau wie Harald hatte André nicht viel für Ausdauersport übrig, bis er im Februar dieses Jahres mit dem Laufen begonnen hat. Wirklich regelmäßig trainiert er erst seit Mai. Vom Konditionslevel her passt André gut als „Quereinsteiger“ in die Challenge.

Zwar hat André einiges mehr auf den Rippen als Harald. Dennoch hat man dem Orthomol-Kandidaten mit Andrés Wahl als neuen Herausforderer keinen Gefallen getan: In den ersten Trainingsläufen hatte André bei den erreichten Distanzen klar die Nase vorn.

Was glauben Sie – kann Harald die neue Herausforderung meistern und Andrés Vorsprung aufholen? Werden beide im September die 10 Kilometer gut bewältigen? Und wer wird am Ende schneller sein? Verfolgen Sie weiter unsere Challenge und tippen Sie mit!

0 Kommentar

Kommentar schreiben

Ihr Kommentar ist für die anderen erst nach Freigabe sichtbar

Gesundheitsmeldung / 12.06.2019

150 Minuten moderates Training pro Woche werden empfohlen, um die eigene Gesundheit zu fördern. Dafür bleibt vielen Berufstätigen nur der späte Abend. Mindert das späte Training die Schlafqualität? Offenbar nicht: Moderates Training fördert nicht nur den allgemeinen Gesundheitszustand, sondern auch…