Kommentare Suche Plus Facebook Facebook Youtube Instagram Youtube Instagram Schließen
Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Darüber hinaus setzten wir weitere Verfahren ein, um auf pseudonymisierter Basis Nutzeraktivitäten analysieren zu können. Einzelheiten hierzu und zu den Möglichkeiten eine solche Nutzung einzuschränken, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Titelbild des Orthomol Blogs

Sie fragen:
Mir schmeckt das Orthomol Immun-Trinkfläschchen leider nicht. Gibt’s Alternativen?

Wir antworten:
Sie sind also kein „Trinkfläschchen-Typ“ – ich offen gestanden auch nicht. Aber wissen Sie was? Das Schöne an unseren Produkten ist: Es gibt sie in bis zu vier Darreichungsformen. Und diese verschiedenen Darreichungsformen haben zum Teil auch noch unterschiedliche Geschmacksrichtungen.

Bis zu 4 Varianten

Wenn Sie z. B. Orthomol Immun-Fan sind, haben Sie eine breite Auswahl: Neben den Trinkfläschchen sind auch eine Tabletten-Kapsel-Variante, ein leckeres Granulat zum Einrühren in Saft oder Wasser und – praktisch für unterwegs übrigens – Direktgranulat erhältlich. Das steht Ihnen in zwei Varianten zur Verfügung: als Menthol-Himbeere oder Orange. Für mich übrigens der perfekte Sommertipp: das Direktgranulat Menthol-Himbeere. Fruchtig und lecker!

Mit gutem Grund verschieden

Die verschiedenen Darreichungsformen gibt’s übrigens aus guten Grund: Denn nicht alle Inhaltsstoffe können z.B. als Granulat verarbeitet werden. Der Klassiker: Omega-3-Fettsäuren würde aufgelöst in Wasser sicherlich niemand trinken wollen. Und auch Eisen in Trinkfläschchen wäre keine gute Idee. Oder mögen Sie das Aroma „rostiger Nagel“? Das ist natürlich überspitzt formuliert. Aber auch aus Stabilitätsgründen findet sich das Spurenelement in keinem Orthomol-Trinkfläschchen. Interessiert Sie das Thema Inhaltsstoffe und Darreichungsformen? Lassen Sie uns einfach einen Kommentar zu hier, dann vertiefen wir das an anderer Stelle gern.

Übrigens: Welches Orthomol-Produkt schmeckt Ihnen am besten?

4 Kommentare

Kamila gepostet am Montag, 06. März 2017:

Schönen Guten Tag .
Hätte da eine Frage bitte .
Habe mir heute Orthomol immun in Tablettenform gekauft.
In der Beschreibung steht wenn man eine Schilddrüsenunterfunktion in meinem Fall Hashimito hat sollte man die Jod Tablette weg lassen .
Meine Frage wie erkenne ich die jod Tablette ???
Ist das eine von den weißen Tabletten ???
Danke .
Lg Kamila

Antworten
Orthomol gepostet am Dienstag, 07. März 2017:

Liebe Kamila, die Jod-Tablette ist die kleine weiße. Abbildungen der einzelnen Tabletten und Kapseln mit Angabe der jeweiligen Inhaltsstoffe finden Sie auch auf der Außenseite der Packung. Herzliche Grüße, Harald Dreier (Orthomol Social Media Team)

Antworten
Anja Hunstock gepostet am Dienstag, 25. Dezember 2018:

Welche ist die Jodtablette?

Antworten
Harald Dreier gepostet am Freitag, 18. Januar 2019:

Die Jodtablette ist die kleine Weiße. Viele Grüße, Harald Dreier (Orthomol Social Media Team)

Matthias gepostet am Mittwoch, 09. Januar 2019:

Wenn ich es richtig verstehe, gibt es je Darreichungsform unterschiedliche Inhaltsstoffe. Gibt es irgendwo eine Übersicht mit den Differenzen? Wo ist denn am meisten drin?

Antworten
Harald Dreier gepostet am Freitag, 18. Januar 2019:

Hallo Matthias, wenn es von einem Produkt (z.B. Orthomol Immun) verschiedene Darreichungsformen gibt, dann sind die Mengen der enthaltenen Mikronährstoffe gleich. Lediglich der Inhalt an sonstigen Zutaten ist unterschiedlich. Die Zusammensetzung verschiedener Produkte (z.B. Orthomol Immun versus Orthomol Vital) ist natürlich unterschiedlich. Die genaue Zusammensetzung aller Orthomol-Produkte findest Du hier: https://www.orthomol.com/de-de/produkte. Viele Grüße, Harald Dreier (Orthomol Social Media Team)

Kommentar schreiben

Ihr Kommentar ist für die anderen erst nach Freigabe sichtbar