Kommentare Suche Plus Facebook Facebook Youtube Instagram Youtube Instagram Schließen
Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Darüber hinaus setzten wir weitere Verfahren ein, um auf pseudonymisierter Basis Nutzeraktivitäten analysieren zu können. Einzelheiten hierzu und zu den Möglichkeiten eine solche Nutzung einzuschränken, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Titelbild des Orthomol Blogs

Langenfeld, Januar 2019. Orthomol präsentiert sich 2019 runderneuert. Zusammen mit thjnk Düsseldorf hat der Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln seine Positionierung deutlich geschärft und den Markenauftritt von Grund auf überarbeitet. Erstmals in der Unternehmensgeschichte bewirbt Orthomol ausgewählte Produkte auch im TV.

„Orthomol. Bereit. Fürs Leben.“ Der neue Claim zeigt: Das Familienunternehmen aus Langenfeld richtet den Fokus klar auf den Endverbraucher. Seine Bedürfnisse, seine Lebenssituation, seine Gesundheitsfragen dienten der Kreation als Sprungbrett für Anzeigen, TV-Spots und Online-Auftritt. Noch eine OTC Kampagne also, die Gesundheit und Wohlergehen ohne eigenes Zutun verspricht? Nein. Stattdessen ein authentischer, manchmal fast schonungsloser Blick auf die Bedürfnislage der Zielgruppe. „Wir brechen konsequent mit den Konventionen der OTC-Kommunikation. Wir reden nicht nur über unsere Mikronährstoff-Kombinationen, sondern fragen nach der Verfassung unserer Verwender. Wenn sie bereit sind, aktiv etwas für ihre Gesundheit zu tun, stehen wir als Partner bereit, um sie mit ausgewogen dosierten Produkten zu unterstützen“, erklärt Nils Glagau, Inhaber und Geschäftsführer von Orthomol.

thjnk Geschäftsführer Kai Röffen ergänzt: „Eine Frau in der Schwangerschaft oder ein Sportler haben ganz andere Bedürfnisse als ein Mensch, der Probleme mit Arthrose hat. Wir steigern die Markenbekanntheit darum bewusst nicht mit einem großen Dachmarken-Spot, sondern mit einer Vielzahl zielgruppenspezifischer Maßnahmen.“ Ziel der Kampagne ist es, vor allem Neukunden von Orthomol zu überzeugen. Entsprechend wurde neben dem Corporate Design auch das Packaging überarbeitet. „Das Design ist jetzt wesentlich reduzierter, um dem Verwender die Orientierung am POS zu erleichtern. Er kann nun auf einen Blick das Anwendungsgebiet unserer Produkte identifizieren“, so Nils Glagau, der in der nächsten Staffel als Investor „Die Höhle der Löwen“ auf VOX verstärkt.

Kai Röffen fasst zusammen: „Wir freuen uns sehr, mit Orthomol einen weiteren Kunden betreuen zu dürfen, der den Mut besitzt, über klassische Kommunikation hinauszudenken und bereit ist, im Leben des Konsumenten eine Rolle zu übernehmen. Mit aller Konsequenz und aus echter Überzeugung.“

Der neue Orthomol-Auftritt ist ab KW 2 auf reichweitenstarken TV-Sendern und digitalen Kanälen zu sehen. Zeitnah beginnt zudem die Schaltung der von Per Kasch fotografierten Print-Anzeigen.


Auf Kundenseite verantworten Nils Glagau, Orthomol-Inhaber und -Geschäftsführer, Melanie Tillert, Leiterin B2C-Marketing, und Dennis Inden-Lohmar, Leiter Digitales Marketing, die Kampagne. Bei thjnk Düsseldorf konzipierten und realisierten Kai Röffen (GF), Pia Kronsbein (CD), Susann Andersch, Christoph Althoff, Verena Koschel, Isabell Strada, Dirk Wilkesmann (Kreation), Sarah Voss (Beratung) und Simon Karpstein (Strategie) den neuen Orthomol-Markenauftritt. Die Produktion der neuen Spots verantworten Anke Olesch und Max Gagern von e+p films.

3.039 Zeichen (inklusive Leerzeichen)

Orthomol. Bereit. Fürs Leben.

Die Firma Orthomol in Langenfeld ist der Wegbereiter der orthomolekularen Ernährungsmedizin in Deutschland. Das Unternehmen entwickelt und vertreibt seit über 25 Jahren ausgewogen dosierte und für verschiedene Anwendungsgebiete zusammengesetzte Mikronährstoff-Kombinationen. Orthomol-Produkte sind für die diätetische Begleitung unterschiedlicher Erkrankungen und zur Nahrungsergänzung in verschiedenen Lebenssituationen vorgesehen und in Apotheken erhältlich. Ihre Entwicklung und Herstellung erfolgt nach dem internationalen Qualitätsstandard
ISO 22.000.

 

0 Kommentar

Kommentar schreiben

Ihr Kommentar ist für die anderen erst nach Freigabe sichtbar