Kommentare Suche Plus Facebook Facebook Youtube Instagram Youtube Instagram Schließen
Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Darüber hinaus setzten wir weitere Verfahren ein, um auf pseudonymisierter Basis Nutzeraktivitäten analysieren zu können. Einzelheiten hierzu und zu den Möglichkeiten eine solche Nutzung einzuschränken, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Titelbild des Orthomol Blogs

Urlaub ist einfach herrlich! Oder? Ich verreise jedenfalls gerne und habe deswegen auch persönlich großes Interesse an der Arbeit von sogenannten Urlaubsforschern. Sie untersuchen, wie sich Reisen und Freizeit z. B. auf unsere Kreativität niederschlagen.

Kreativer werden

So fand ein Team der finnischen Universität Tampere bei einer Studie mit 46 Arbeitnehmern heraus, dass diese nach der Auszeit kreativer waren als vor dem Urlaub. Amerikanische Forscher arbeiteten mit 30 jungen Männern und 26 jungen Frauen. Etwa die Hälfte von ihnen verbrachten einige Tage in den Bergen, die anderen arbeiteten während dieser Zeit. Und nun raten Sie einmal, wer bessere Ergebnisse in anschließenden Kreativitätstests aufwies?

 

„Prä-Urlaubssyndrom“

 

Aber viele Studien beschäftigen sich nicht nur mit der Zeit nach der Reise. Kurz vor Urlaubsantritt befragten die Forscher aus Finnland und den USA die Teilnehmer ihrer Studien noch einmal und stellten eine Art „Prä-Urlaubssyndrom“ fest, berichtet die Neurowissenschaftliche Gesellschaft e.V.: „Gesundheit und Wohlbefinden nahmen deutlich ab, je näher die Abfahrt rückte. Je mehr Stress im Büro herrschte, desto ausgeprägter war das Stimmungstief. Frauen litten besonders unter diesem Vor-Urlaubs-Stress, weil sie zumeist die gesamten Reisevorbereitungen wie Kofferpacken und das Versorgen von Haustieren übernehmen und dadurch besonders beansprucht sind.“

Urlaubsstress? Nein, danke!

 

Damit Du nicht gestresst zu Deinem Ziel aufbrechen musst, können schon kleine Helfer, wie z.B. Check-Listen oder Ablaufpläne für die Tage vor der Reise für Entspannung sorgen. Du verreist nicht alleine? Dann verteile die Aufgaben auf alle Urlauber: Einkäufe für die Ferienwohnung, Routenplanung für die Anreise, Kofferpacken für die Familienmitglieder. Und denk – natürlich – an Deinen Speiseplan. Auch im „Vorreisestress“ kann eine leckere Mahlzeit zu kochen eine wichtige Auszeit schaffen. Vielleicht probierst Du schon mal ein typisches Gericht aus dem Urlaubsort? Dann klappt’s auch ganz sicher mit der Vorfreude.

3 Kommentare

franke gepostet am Freitag, 05. Mai 2017:

würde es mal ausprobieren

Antworten
Mara Memedov gepostet am Montag, 08. Mai 2017:

Würde es gerne testen

Antworten
dr.egbert loenicker gepostet am Donnerstag, 06. Juli 2017:

würde im anschluß gerne das " blutlabor " mit meienen der zeitigen befunden vergleichen.

Antworten

Kommentar schreiben

Ihr Kommentar ist für die anderen erst nach Freigabe sichtbar