Kommentare Suche Plus Facebook Facebook Youtube Instagram Youtube Instagram Schließen
Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Darüber hinaus setzten wir weitere Verfahren ein, um auf pseudonymisierter Basis Nutzeraktivitäten analysieren zu können. Einzelheiten hierzu und zu den Möglichkeiten eine solche Nutzung einzuschränken, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Titelbild des Orthomol Blogs

Alle Jahre wieder ist die To-do-Liste vieler Berufstätiger zum Jahresende besonders lang. Von wegen ruhige und besinnliche Vorweihnachtszeit! Damit der Jahresendspurt jedoch nicht in totalem Stress ausartet, haben wir für Euch drei Tipps, mit denen Ihr stressfrei durch die letzten Monate des Jahres kommt.

Last-Minute-Aktionismus bringt Dich nicht weiter

Im Herbst gilt es zu ernten, was wir das ganze Jahr über gesät haben. Es ist an der Zeit, die bereits gesteckten Ziele zu erreichen und begonnene Projekte und Arbeiten abzuschließen. Jetzt bringt es Dir nichts mehr, in einen Last-Minute-Aktionismus zu verfallen und auf ‚Teufel komm raus‘ neue Großprojekte anzuschieben. Wer im Jahresendspurt zu viel Neues beginnt, ist schnell überfordert und nimmt diverse Altlasten und unerledigte Aufgaben mit ins neue Jahr.

Stichwort Life-Balance

Viele von uns haben einen stets gut gefüllten Terminkalender. Aber leben sie auch ein erfülltes Leben? Leistungsfähig und fokussiert bleibt, wer es schafft, die Lebensbereiche Job, Familie und Gesundheit unter einen Hut zu bekommen und in einer für sich passenden Balance zu halten. Gerade wenn das Jahr auf die Zielgerade einbiegt, sind die Herbst- und Wintermonate die Zeit der Rückbesinnung, Entspannung und Muße. Verliert diese Zeit nicht aus den Augen und plant bewusste Ruhestunden besonders während des Jahresendspurts fest in Eurem Kalender ein.

Rituale geben uns Halt

Egal in welcher Lebensphase wir uns gerade befinden, Rituale geben uns Halt und Orientierung. Sie helfen uns dabei, auch in hektischen Zeiten einen kühlen Kopf zu bewahren und innere Ruhe zu finden. Daher ist es wichtig, Rituale zu pflegen oder bei Bedarf neue einzuführen. Feste Termine, wie z. B. ein gemeinsames Sonntagsfrühstück mit der Familie, Kochabende mit dem/der Liebsten, Sofaabende inklusive dem Schauen der gemeinsamen Lieblingsserie, sportliche Aktivitäten mit Kollegen/innen oder einfach nur ein Entspannungsbad nach einem anstrengenden Arbeitstag geben neue Kraft für die letzten Monate des Jahres.

Wie geht Ihr den Jahresendspurt an? Habt Ihr Tipps, wie man entspannt durch die letzten Monate des Jahres kommt? Postet sie unten in den Kommentaren.

0 Kommentar

Kommentar schreiben

Ihr Kommentar ist für die anderen erst nach Freigabe sichtbar