Kommentare Suche Plus Facebook Facebook Youtube Instagram Youtube Instagram Schließen
Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Darüber hinaus setzten wir weitere Verfahren ein, um auf pseudonymisierter Basis Nutzeraktivitäten analysieren zu können. Einzelheiten hierzu und zu den Möglichkeiten eine solche Nutzung einzuschränken, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Titelbild des Orthomol Blogs

Hatten Sie auch schon mal einen Tennisarm? Oder für Schreibtischtäter: einen Mausarm? So nennt man es, wenn der Arm durch stundenlange monotone Belastungen zu stark beansprucht wird und mikrofeine Risse in den Kollagenfasern der Unterarmsehnen entstehen. Kollagen ist ein wesentlicher Bestandteil des Bindegewebes und damit auch der Sehnen. Folgen sind häufig Schmerzen im Arm und der Hand, vor allem bei Bewegungen.

Andere Stellen, an denen die Sehnen häufig z. B. durch Sport überbeansprucht werden, sind die Ferse oder das Knie. Treten am Fuß Schäden an der Sehne auf, spricht man von einer  Achillessehnenreizung oder einem Fersensporn. Am Knie ist die Patellarsehne betroffen, die das untere Ende des Schienbeins mit dem Knie verbindet. Da meist Sprung- oder Ballsportarten, aber auch Laufen  einen negativen Einfluss auf die Patellarsehne haben,  wird das Beschwerdebild von Medizinern auch als „jumpers knee“, Springerknie, bezeichnet.

Dosierte Bewegung

Unser Körper ist schlau: Nimmt die Sehne auch nur winzige Schäden, wird umgehend ein Reparaturmechanismus eingeleitet. Jedoch dauert dieser Prozess mehrere Wochen, die Heilung erstreckt sich über Monate. Wer jetzt vermutet, Schonung sei das beste Rezept, der irrt sich. Um seine Sehnen gezielt zu unterstützen, ist neben speziell kombinierten Nährstoffen für das Bindegewebe auch eine dosierte Belastung notwendig. Ärzte empfehlen häufig das sogenannte exzentrische Training. Mit einfachen Übungen, die perfekt in den Alltag eingebaut werden können, kann man die „Sehnenreparatur“ ankurbeln. Kostenfreie Übungsflyer haben wir Ihnen auf unserer Orthomol-Orthopädie-Service-Website zusammen gestellt. 

1 Kommentar

anna gepostet am Donnerstag, 18. August 2016:

Toller Beitrag. LG Anna

Antworten

Kommentar schreiben

Ihr Kommentar ist für die anderen erst nach Freigabe sichtbar

In Action / 07.12.2018

Handball- die Sportart überzeugt dank ihrer Schnelligkeit, rasanten Spielwechseln und hoher Spannung. Kurz vor der anstehenden Herren-WM in Deutschland und Dänemark, steigt das Interesse an. Wer nicht nur vor dem TV mitfiebern möchte, sollte sich schleunigst einem Verein anschließen.

In Action / 22.11.2018

Unser Alltag ist meist hektisch, ein straffer Tagesplan lässt uns meist wenig Zeit für Entspannung und Sport. Unwohlsein, Rückenschmerzen und Gewichtszunahme sind oft die Folge. Doch Yoga-Übungen sind eine angenehme Form, um den Körper wieder in Schwung zu bekommen und sich zeitgleich zu entspannen. Ein Gesamtkonzept, das man ausprobieren sollte!