Kommentare Suche Plus Facebook Facebook Youtube Instagram Youtube Instagram Schließen
Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Darüber hinaus setzten wir weitere Verfahren ein, um auf pseudonymisierter Basis Nutzeraktivitäten analysieren zu können. Einzelheiten hierzu und zu den Möglichkeiten eine solche Nutzung einzuschränken, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Titelbild des Orthomol Blogs

 

Sie fragen:
Welche Rolle spielen Omega-3-Fettsäuren für meine Gesundheit?

Wir antworten:
Eine große! Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA), die die sogenannten Health Claims verabschiedet, also gesundheitsbezogene Aussagen zu Lebensmittelinhaltsstoffen, hat verschiedenen Omega-3-Fettsäuren positive Eigenschaften bescheinigt. So trägt beispielweise Eicosapentaensäure (EPA) zu einer normalen Herzfunktion und Docosahexaensäure (DHA) zu einer normalen Gehirnfunktion und zum Erhalt normaler Sehkraft bei. Ein- oder mehrfach ungesättigten Fettsäuren bestätigt die EFSA außerdem, dass sie eine Rolle für die Aufrechterhaltung eines normalen Cholesterinspiegels im Blut spielen.

Da steckt’s drin

Omega-3-Fettsäuren sollten also regelmäßig auf unserem Speiseplan landen. Besonders leckere Quellen – wie ich finde – sind Fische, wie z. B. Lachs, Makrele oder Forelle. Ein- bis zweimal in der Woche sollten wir Fisch essen, empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung. Aber auch Öle und Nüsse sind Omega-3-Fettsäure-Lieferanten. Die sogenannte Alpha-Linolensäure ist zudem in Leinsamen oder Sesam enthalten. Jedoch kann sie nur zum Teil vom Körper in Omega-3-Fettsäuren umgewandelt werden. Ein leckeres Rezept, das Sie mit Omega-3-Fettsäuren versorgt, finden Sie hier: Lachsfilet in Pistazien-Zitronenbutter. Guten Appetit!

0 Kommentar

Kommentar schreiben

Ihr Kommentar ist für die anderen erst nach Freigabe sichtbar